«
»


Mikrobiologisches Labor

Das seit 2013 bestehende mikrobiologische Analyselabor der gentechnischen Sicherheitsstufe 1 verfügt neben einer molekulargenetischen Standardausstattung auch über ein konfokales Laserscanningmikroskop der neusten Generation. Im Rahmen von den am Lehrstuhl durchgeführten Studienarbeiten und Forschungsprojekten werden mikrobiologische Fragestellungen aus verschiedenen Bereichen der Siedlungswasserwirtschaft und der Generierung von Energie aus Abfall- und nachwachsenden Rohstoffen bearbeitet. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Analyse anaerober mikrobieller Biozönosen.

Mikrobiologisches Labor
Lupe

Ausstattung

Konfokales Laserscanningmikroskopsystem TCS SP8 (Leica Microsystems) mit folgenden Laserlinien: 405, 458, 476, 496, 514, 561, 633 nm und der Möglichkeit der stufenlosen Detektion von Fluoreszenzsignalen zwischen 406 und 780 nm. Es besteht die Möglichkeit bis zu 4 unterschiedliche Laserlinien und ein Transmissionssignal parallel zu detektieren. Das Gerät verfügt über 5 PMTs, darunter einen sehr sensitiven HyD PMT.

Objektive

Freier

Arbeitsabstand

Kontrastverfahren

Immersion

10x/0,30 (HC PL Fluotar)

11,0 mm

Phasenkontrast, Polarisation; Dunkelfeld

keine

20x/0,75 (HC PL APO)

0,67 mm

Polarisation

Multi (Wasser, Glyzerin, Öl)

L25x/0,95 (HCX IRAPO)

2,5 mm

kein

Wasser (Eintauchobjektiv)

63x/1,20 (HC PL APO)

0,30 mm

Polarisation

Wasser

63x/1,30 (HC PL APO)

0,30 mm

DIC, Polarisation

Glyzerin (80%)

Scanner:

  • Konfokalscanner mit bis zu 1,8 kHz und Zoombereich von 0,75x - 48x (gängige Präparate und Biofilme).
  • Konfokaler Resonanzscanner mit 8 kHz bzw. 16 kHz im bidirektionalem Modus und Zoombereich von 1,28x - 24x (besonders für lebende Proben und physiologische Messungen geeignet).

Auflösung:

  • x/y-Ebene    = 250 nm
  • z-Ebene    = 500 nm
Konfokales Laserscanningmikroskop TCS SP8 (Leica Microsystems) - cLSM
Lupe

Weitere Ausstattung

  • C1000 Touch Thermal Cycler (2x 48 Blöcke) und cfx96 Modul für real-time PCR (Firma Bio-Rad)
  • Spektralphotometer Nanodrop 2000c (Firma peqlab)
  • Gelelektrophoresesystem (Firma Bio-Rad)
  • Gel iX Imager inkl. Drucker (Firma INTAS)
  • Ecotron Schüttelinkubator ET25-TA-00 (Firma Infors)
  • Autoklav 80L (Firma SHP)
  • Mikrobiologischen Sicherheitswerkbank Mars 900 (Firma Scanlaf)
  • 60L Brutschrank (Firma Heratherm)
  • Ultratiefkühlschrank Innova U101 (Firma New Brunswick)
  • Diverse Kleingeräte (u.a. Thermomixer, Tischzentrifugen, Wasserbad)
     

Mikrobiologische Analysemethoden

  • Fluoreszenzmikroskopie
    • Biofilmanalytik und 3D-Visualisierung von Biofilmen sowie der computergestützten Auswertung
    • Fluoreszenz in Situ Hybridisierung (FISH)
    • Lebend/Tod Nachweis
    • Nachweis von Stoffwechselaktivität

  • Lichtmikroskopie
    • Analyse von Belebtschlammproben aus der Abwasserreinigung (Saprobien)
    • Diverse Färbeverfahren zum Nachweis verschiedener Organismen in Umweltproben
    • Quantifizierung von Bakterien (Neubauer-Zählkammer)

  • Molekulargenetische Analysen
    • Erstellung von Genbibliotheken und taxonomische Einordung von Bakterien und Archaea
    • Quantitative real-time PCR (SYBR Green oder Taqman)

  • Allgemeine Mikrobiologie
    • Nachweis von Keimen in Umweltproben (mittels MPN oder CFU)
    • Nachweis von Bakteriophagen in Umweltproben
    • Kultivierung aerober Bakterien

Ansprechpartnerin

Dr. Edith Nettmann
ICN02-522; Tel: 0234-32-29856, -27390
Edith.Nettmann@RUB.de
Sprechstunde: Mittwoch von 13 – 14:30 Uhr


Technische Assistenz

Andrea Rademacher
ICN02-522; Tel: 0234-32-29856, -27390
Andrea.Rademacher@RUB.de